DE | FR | EN

Der Penan Peace Park

Der Penan Peace Park

„Wir haben genug von der Abholzung und der Plantagenwirtschaft. Wir möchten selbstbestimmt im Regenwald unserer Ahnen leben, ihn schützen, und uns gleichzeitig neue wirtschaftliche Möglichkeiten erschliessen.“ Dieser Vision folgten 18 Penan Dörfer aus dem oberen Baram (siehe Karte), als sie 2009 den „Tana’ Pengida Pengurip Penan“ (Penan Peace Park) ins Leben riefen. Der Zusammenschluss der 18 Gemeinden stärkt ihre Position im Kampf gegen die Abholzung und für die Anerkennung ihrer Rechte auf Land und Wald.

Die Vision

Der Name Penan-„Friedenspark“ signalisiert die friedlichen Absichten des Projekts: Die Penan wollen ihre Indigenenrechte ohne Gewalt verteidigen und in Frieden auf dem Land ihrer Vorfahren leben.

Der Penan Peace Park basiert auf der Idee einer nachhaltigen Entwicklung in ökologischen, ökonomischen sowie in sozialen Belangen und entspricht diesbezüglich den Grundsätzen eines Biosphärenreservats. Eine nachhaltige Nutzung des Regenwaldes ist für den Erhalt der Biodiversität elementar. Der Schutz der Natur und des kulturellen Erbes sowie eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung und das Recht auf Selbstbestimmung sind die Hauptanliegen der Penan Gemeinden:

1. Schutz der Natur

Der Regenwald Borneos gehört zu den artenreichsten und zugleich gefährdetsten der Welt. Sarawak weist nur noch ein Zehntel seines ursprünglichen Primärwaldbestandes auf. Das 1630km2 grosse Gebiet des Penan Peace Parks verfügt über etwa 50 Prozent Primärwald, einen der letzten zusammenhängenden Primärwälder Sarawaks. Die Penan wollen als traditionell nomadisch lebendes Volk nicht ohne Primärregenwald leben. Sie sind gewillt, die noch bestehenden Waldflächen mit Blockaden zu verteidigen. Die Erhaltung der Biodiversität, aber auch die Erholung des Sekundärwaldes soll dank nachhaltigen Landwirtschaftspraktiken und gutem Management ermöglicht werden.

2. Schutz des kulturellen Erbes

Die Penan besitzen eine reiche Kultur. Sie wird über ihre Sprache, die mündlich überlieferten Geschichten, das traditionelle Wissen und den Glauben von Generation zu Generation weitergegeben. Es ist ein Anliegen der Penan, ihre Traditionen nicht zu verlieren und durch den Austausch mit anderen Dörfern und den jüngeren Generationen aufrechtzuerhalten und zu dokumentieren.

3. Wirtschaftliche Entwicklung

Um eine nachhaltige Nutzung des Regenwaldes zu ermöglichen, werden alternative Einkommensquellen wie der Tourismus oder die nachhaltige Landwirtschaft entwickelt. Es gilt, eine echte Alternative zur Abholzungs- und Plantagenwirtschaft zu bieten und nachhaltige Projekte zu fördern.

4. Institutionelle Entwicklung

Die angesprochenen Ziele sind nur erreichbar, wenn auch eine institutionelle Basis dafür existiert. Entsprechend sollen bereits existierende Institutionen auf Dorf-Ebene gefördert werden. Eine offizielle Anerkennung durch die Regierung wird angestrebt.

Recht auf Selbstbestimmung

Das Ziel des „Friedensparks“ der Penan ist die Anerkennung ihrer Indigenenrechte auf Land und Selbstbestimmung. Der Zusammenschluss der 18 Gemeinden ermöglicht es ihnen, ihre Rechte gemeinsam zu verteidigen, Wissen auszutauschen und Projekte zu realisieren. Die bereits bestehenden Institutionen auf Dorf-Ebene können weiter ausgebaut werden, damit die Organisation und Repräsentation des Parks sowie die Chance auf Anerkennung, gestärkt wird. Auf nationaler und internationaler Ebene wird der Austausch mit Umweltorganisationen und Entscheidungsträgerinnen und -trägern gesucht. Auch die malaysische und internationale Öffentlichkeit muss sensibilisiert und für die Ziele des Penan Peace Parks gewonnen werden. Denn nur unter nationalem und internationalem Druck wird die Regierung von Sarawak den Penan Peace Park anerkennen.

Bedeutung des Penan Peace Parks

Der Penan Peace Parks ist bedeutsam für die Penan aber auch bahnbrechend für Sarawak: Der Friedenspark symbolisiert nämlich eine alternative Vision für Sarawak, einen Teilstaat Malaysias, der bekannt ist für seine Umweltvergehen und die Missachtung der Rechte seiner indigenen Bevölkerung. Der Penan Peace Park tritt an, um zu beweisen, dass Umweltschutz, ökonomische Perspektiven und ein starkes Bewusstsein für Kultur und Tradition miteinander vereinbar sind.

Für mehr Informationen

PPP Proposal 2012-2016

Bilder
Video
  • Das Gebiet des Penan Peace Parks mit dem markanten Bateu Siman im ...
  • Der Entschluss zur Gründung des Penan Peace Parks fiel im Jahre 2009.
  • Die 18 Penan Gemeinden bei der Erarbeitung des Penan Peace Park Manifests.
  • Eine Abstimmung im Rahmen des Penan Peace Park Treffens 2010.
  • Die Treffen zur Weiterentwicklung des Penan Peace Parks finden ...
  • Einige Penan treten gemeinsam mit Politikern in Kuching für den Penan ...
  • Einer der Penan Peace Park Repräsentanten hält in Kuching einen Vortrag ...
  • Das Penan Peace Park Logo mit den beiden Langschopf-Hornvögel, den ...
  • Protestaktion gegen die Abholzung im Süden des Penan Peace Parks.
  • Die Karte zeigt das Gebiet des Penan Peace Parks auf.
by moxi